Die vielseitigen Vorteile des Nichtrauchens

Rauchen aufhörenImmer mehr Menschen entschließen sich dazu, mit dem Rauchen aufzuhören. Denn auch wenn das Aufgeben dieses Lasters viel Geduld erfordert, so birgt es doch viele Vorteile. Es kostet Zeit und Geduld, doch wer mit dem Rauchen aufhören will, sollte sich immer wieder die positiven Nebeneffekte ins Gedächtnis rufen, die das Leben als Nichtraucher hat.

Ein großer Vorteil liegt darin, dass Nichtraucher eine weitaus leistungsfähigere Lungenfunktion besitzen. Selbst wenn man bereits langjähriger Raucher ist, lohnt das Abgewöhnen noch. Denn nach etwa zehn Jahren hat die Lunge sich erholt und ist wieder in etwa so leistungsfähig wie die gesunde Lunge eines Menschen, der noch nie geraucht hat.
Dies macht sich in vielen Lebensbereichen bemerkbar: Sportliche Betätigung fällt einem leichter, das Treppensteigen bereitet nicht mehr so große Schwierigkeiten, man hat das Gefühl, wieder frei atmen zu können.
Die allgemeine Lebensqualität steigt auf diese Weise.
Auch Raucher, die bereits unter Einschränkungen der Lunge oder Asthma leiden, können vom Nichtrauchen profitieren. Krankheiten der Atemwege, darunter auch Asthma, können eingedämmt werden, wenn man das Rauchen aufgibt.

Eine britische Studie hat sogar belegt, dass Menschen, die mit den Rauchen aufhören, seltener unter Erkrankungen des Zahnfleisches, wie etwa Entzündungen, leiden. Es kommt so auch seltener zu Zahnfleischschwund oder Parodontose infolge von Zahnfleischentzündungen.

Ein besonders großer Vorteil liegt selbstverständlich auch darin, dass die Lebenserwartung bei einem Nichtraucher um einiges höher liegt als bei einem Raucher.
Erkrankungen wie Krebs oder Diabetes werden durch das Rauchen gefördert und kommen bei Menschen, die niemals geraucht haben oder das Rauchen rechtzeitig aufgegeben haben, weitaus seltener vor.
Mit dem Rauchen aufhören lohnt sich also schon allein aus dem Grund, dass man ein längeres Leben zu erwarten hat, indem das Risiko einer Krankheit deutlich vermindert ist.

Doch das Rauchen stellt auch eine finanzielle Belastung dar. Menschen, die regelmäßig rauchen, sparen eine große Summe an Geld, wenn sie damit aufhören.
Wer überlegt, wie viel Geld er sparen würde, wenn er Nichtraucher wird, kann diese Ersparnis für etwas einplanen, was er sich schon immer einmal leisten wollte, aber nicht konnte.
Ein entspannender Urlaub, eine ausgiebige Shoppingtour oder etwas anderes, das man schon immer gerne kaufen wollte kann eine große Motivation sein, wenn es darum geht, endlich mit dem Rauchen aufzuhören.
Eine Spardose in Sichtweite, in die man regelmäßig das Geld hinein wirft, das man eigentlich für Zigaretten ausgegeben hätte, erinnert täglich an das große Ziel, das Laster des Rauchens aufzugeben.

Viele Raucher sind genervt davon, dass die Kleidung häufiger gewaschen werden muss, weil sie nach Rauch riecht. Auch der Körper, vor allem die Haare, nehmen den Rauch auf. Wer in der Wohnung raucht, wird auch gemerkt haben, dass Möbelstücke und vor allen Dingen Textilien wie Decken, Kissen und Couchbezüge den Geruch des Rauchs sehr schnell aufnehmen. Trotz regelmäßigem Lüften bleibt stets zumindest ein dezenter Rauchgeruch in der Wohnung zurück.
All diese unangenehmen Gerüche an Körper, Kleidung und Wohngegenständen bleiben aus, wenn man sich dazu entschließt, mit dem Rauchen aufhören zu wollen.
Und auch wenn dies für manche Raucher bloß ein kleiner Trost sein mag, so kann es doch zumindest gemeinsam mit den anderen Vorteilen eine kleine Motivation dafür sein, das Rauchend endlich aufzugeben.

Auch die Psyche verändert sich, wenn man das Rauchen aufgibt. Denn Zigaretten sind nicht bloß ein Laster, sondern eine Sucht. Und niemand ist gerne abhängig von einem Genussmittel.
Wer dem Rauchen dauerhaft absagt, spürt mit der Zeit eine sich langsam einstellende Freiheit. Wer weiß, dass er nicht länger süchtig nach etwas ist, fühlt sich frei und unbeschwert. So stellen sich trotz allen Schwierigkeiten, die der Prozess des Abgewöhnens mit sich bringt, nach einer Weile Glücksgefühle ein.
Man muss sich keine Gedanken mehr darüber machen, in welchen Einrichtungen man rauchen darf oder nicht. Auch gibt es keine quälende Gedanken mehr, ob man auch sicher genügen Zigaretten eingesteckt hat und, falls nicht, wo man auf die Schnelle welche kaufen oder borgen kann.
All diese Gedanken und Zwänge haben ein Ende, wenn man es erst einmal geschafft hat, mit dem Rauchen aufzuhören.

Wie man sieht, ist das Rauchen zwar ein langwieriger Prozess, der viel Geduld, Willensstärke und vor allen Dingen Disziplin benötigt. Doch wer sein Ziel erst einmal erreicht hat, kann stolz auf sich sein und profitiert von vielen gesundheitlichen, finanziellen und persönlichen Vorteilen, die das Leben als Nichtraucher mit sich bringt.

TerraWatt
das Infoportal
terrawatt logo